Forside %gt; Kontakt - auf Deutsch %gt; Ihre Rechte gemäß Datenschutzgesetz

Ihre Rechte gemäß Datenschutzgesetz

Eintragungen und Textverarbeitung erfolgen stets elektronisch. Dies bedeutet, dass die Sachbearbeitung der Staatsverwaltung unter das dänische Datenschutzgesetz (Persondataloven) fällt.

Das Gesetz gewährt Ihnen folgende Rechte:

  • Die Staatsverwaltung hat Ihnen darüber Auskunft zu geben, dass auf Sie bezogene persönliche Daten erhoben und/oder bearbeitet werden (§§ 28 und 29).
  • Ihnen steht das Recht auf Einsicht in diese Auskünfte zu (§ 31).
  • Ihnen steht das Widerspruchsrecht bezüglich Auskünfte zu, die Ihrer Meinung nach falsch sind oder unberechtigterweise verwendet wurden (§ 35).
  • Die Staatsverwaltung hat Auskünfte, die sich als unrichtig bzw. irreführend erweisen, zu berichtigen, zu löschen bzw. zu blockieren (§ 37).

Die sich auf Sie beziehenden Auskünfte können erhoben und/oder bearbeitet werden, wenn

  • Sie selbst bei der Staatsverwaltung ein Verfahren angestrengt haben,
  • eine andere Person oder die Staatsverwaltung ein Verfahren angestrengt hat und die auf Sie bezogenen Auskünfte für die Sachbearbeitung notwendig sind.

Gegen die Entscheidungen der Staatsverwaltung können Sie gemäß Datenschutzgesetz bei der Datatilsynet (dänischen Datenschutzbehörde) Widerspruch einlegen.

Erfahren Sie mehr über das Datenschutzgesetz unter www.datatilsynet.dk (Website der dänischen  Datenschutzbehörde).

 

Til toppen af siden
Senest opdateret 25. apr 2017
 
Forside
Nyheder |Om Statsforvaltningen |Job
Publikationer |FAQ |Presse |English